Nationalprotestantisches Denken in der Weimarer Republik
Voraussetzungen und Ausprägungen des Protestantismus nach dem Ersten Weltkrieg in seiner Begegnung mit Volk und Nation

Titeldetails: 〈M〉
TitelNationalprotestantisches Denken in der Weimarer Republik
TitelzusatzVoraussetzungen und Ausprägungen des Protestantismus nach dem Ersten Weltkrieg in seiner Begegnung mit Volk und Nation
VerantwortlichRoland Kurz
Autor/in Kurz, Roland
Medientyp Mikroform
Publikationstyp Abschlussarbeit
Teilw. zugl., Neuendettelsau, Augustana-Hochsch., Diss., 2000
Erschienen 2007
Gütersloh
Gütersloher Verl.-Haus
Auflage1. Aufl.
ISBN9783579057798 | 3579057790
Umfang645 S.
Erschienen als Die Lutherische Kirche, Geschichte und Gestalten, Band 24
Inhaltsangabe Klappentext
Inhaltsverzeichnis 2205651.pdf
Sacherschließung:
Gemeinsame Normdatei (GND) Deutschland | Protestantismus | Nationalismus | Geschichte 1918-1933 | Mikroform
Weimarer Republik | Protestantismus | Nationalismus | Mikroform
Stapel, Wilhelm | Protestantismus | Nationalismus | Geschichte 1918-1933 | Mikroform
Dibelius, Otto | Protestantismus | Nationalismus | Geschichte 1918-1933 | Mikroform
Althaus, Paul | Protestantismus | Nationalismus | Geschichte 1918-1933 | Mikroform
Bestand in 7 Bibliotheken:

Details zum Bestand als Liste anzeigen

Katalog- und Bestandsdaten von lobid.org unter CC0 | Kartenbilder von Wikimedia, Kartendaten von OpenStreetMap unter CC-BY-SA